Pavo cristatus

Pfau

VVOFT0183 Pavo cristatus<br>
code: VVOFT0183
VVOFT0184 Pavo cristatus<br>
code: VVOFT0184
VVOFT0185 Pavo cristatus<br>
code: VVOFT0185
VVOFT0186 Pavo cristatus<br>
code: VVOFT0186
VVOFT0187 Pavo cristatus<br>
code: VVOFT0187
VVOFT0188 Pavo cristatus<br>
code: VVOFT0188
VVOFT0189 Pavo cristatus<br>
code: VVOFT0189
VVOFT0190 Pavo cristatus<br>
code: VVOFT0190
VVOFT0191 Pavo cristatus<br>
code: VVOFT0191
Pavo cristatus,Pfau,Indian Peafowl,Blue Peafowl, Peacock
code: VVOFT0735


Exif Keywords: Natur, Nature, Animals, Tiere, Voegel, Vogel, Bird, Fliegen, Fly
Exif ImageDescription: Pavo cristatus,Pfau,Indian Peafowl,Blue Peafowl, Peacock

Der Blaue Pfau (Pavo cristatus) ist eine Vogelart aus der Familie der Fasanenartigen (Phasianidae)....Die Oberschwanzdecken des Blauen Pfauenhahns sind ca. 152 cm lang und können zu einem breiten Fächer („Rad“) senkrecht aufgestellt werden. Die plastisch leuchtende Zeichnung von großen blau irisierenden „Augen“ im Rad soll Fressfeinde abschrecken, die diese Federzeichnung als Augen von großen Säugetieren interpretieren sollen. Wenn dies nicht genügt, um einen Angreifer in die Flucht zu schlagen, setzt der Hahn die gefächerten Schwanzfedern in eine laut rasselnde Bewegung. Die Hähne sind mit Schwanzschleppe etwa 2 m lang und wiegen 4-6 kg. Der auffällige Schwanz wird in der Verhaltensbiologie als visuelles Ornament bezeichnet, das nach der sogenannten Handicap-Theorie einen Rückschluss auf die körperliche Fitness des Trägers zulässt. Auch die mit dem Federfächer beworbenen Weibchen reagieren eher auf eine höhere Anzahl der Augen darin. Die kleineren Hennen sind im Vergleich zum Hahn wesentlich unauffälliger gezeichnet und haben eine Körperlänge von nur etwa einem Meter. Sie wiegen zwischen 2,7 und 4 kg. An Hals, Brust und Bauch ist der Hahn leuchtend blau (welcher auch je nach Lichtbeugung an den Rändern grün erscheint) gefärbt, das Gefieder der Henne ist überwiegend grünlich-grau....Der Blaue Pfau stammt ursprünglich aus Indien, Sri Lanka und Pakistan. Dort lebt er bevorzugt in hügeligem Gelände im Dschungel, besonders in Wassernähe. Zur Nahrungssuche kommen die Vögel in den Morgen- und Abendstunden in Familiengruppen auf die Felder heraus. Da sie junge Kobras fressen, sind die Pfauen in Indien sehr beliebt und werden auch in den Ortschaften geduldet. Sie können dann sehr zutraulich werden. Laut IUCN nahm der Bestand des Blauen Pfaus in der letzten Zeit ab, allerdings gilt die Art in Teilen ihres Verbreitungsgebietes noch immer als "häufig", so dass der Blaue Pfau als "nicht gefährdet" eingestuft wird. Schon vor 4.000 Jahren wurden die ersten Pfauen in den Mittelmeerraum gebracht. Sie sind somit die ersten Ziervögel. Aber auch ihr Fleisch war bei den Ägyptern, den Römern sowie im Mittelalter, wo es gerne stark gewürzt serviert wurde, sehr beliebt. Da der Pfau standorttreu ist, wird er bei uns in Parkanlagen gern frei gehalten....Pfauen sind polygame Vögel. Ein männlicher Vogel lebt mit etwa fünf Hennen zusammen. Die Eier des Pfaus sind hellweiß bis zartgelblich. Die Hennen bebrüten diese Eier für eine Dauer von 27 bis 30 Tagen. Die jungen Küken haben ein helles, isabellbraunes Nest- oder Dunenkleid. Auf der Oberseite ist ihr Gefieder etwas dunkler. Jungvögel haben ein den Hennen gleichendes Gefieder. Nach 2-3 Jahren erreichen sie Geschlechtsreife. Die Fortpflanzungszeit ist April bis August. Während der Fortpflanzungszeit ist das Halten eines Pfaus sehr kritisch, da diese ihr Spiegelbild in Fahrzeugen etc. sehen und diese angreifen. Quelle:Wikipedia



Viewed 3017 times