Branta leucopsis

Weißwangengans

Branta leucopsis,
Wei§wangengans,
Barnacle Goose
code: VVOFT0321
Branta leucopsis,
Wei§wangengans,
Barnacle Goose
code: VVOFT0320
Branta leucopsis,
Wei§wangengans,
Barnacle Goose
code: VVOFT0324
Branta leucopsis,
Wei§wangengans,
Barnacle Goose
code: VVOFT0325
Branta leucopsis,Wei§wangengans,Barnacle Goose
code: VVOFT01201
Branta leucopsis,Wei§wangengans,Barnacle Goose
code: VVOFT01204


Exif Keywords: Natur, Nature, Animals, Tiere, Fauna, Voegel, Vogel, Bird, Fliegen, Fly, Ornithologie, Zoologie, Zoology, Animalia
Exif ImageDescription: Branta leucopsis, Wei§wangengans, Barnacle Goose

Die Weißwangengans (Branta leucopsis), auch bekannt als Nonnengans, ist eine Art der Gattung Meergänse (Branta) in der Familie der Entenvögel (Anatidae). Die Weißwangengans ist mit einer Größe von 58 bis 69 Zentimetern eine mittelgroße Gans; ihr Gewicht beträgt etwa 1,5 bis 2 Kilogramm. Typische Merkmale sind das weiße Gesicht und die weiße Stirn; Schnabel und Hals sind schwarz.Verbreitungsgebiet der Weißwangengans sind Teile der Westpaläarktis. Insgesamt werden drei Populationen unterschieden: a) Spitzbergen, b) Grönland und c) Russisch-Baltische Population. Letztere brüten in großen Kolonien in einem weiten Areal auf zwischen Nowaja Semlja, Kolgujew und der Kanin-Halbinsel, haben sich aber seit den 1970er Jahren zudem auf Gotland und Öland angesiedelt und seit Ende der 1990er Jahre in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und den Niederlanden.Die Weißwangengans ist ein Zugvogel, der für gewöhnlich im Winter nach Süden zieht. Die Wanderungsrouten der Weißwangengans sind nicht genetisch fixiert, sondern werden in den verschiedenen Teilpopulationen tradiert. Abgesehen von Paarungs- und Brutzeit leben Weißwangengänse in großen Schwärmen. Für gewöhnlich zeigen Weißwangengänse eine große Partnertreue, wobei sie sich jedoch bei Verlust des Partners neu verpaaren. Die Brut beginnt Ende Mai, Anfang Juni. Es werden gewöhnlich 4-6 Eier gelegt. Nach etwa 24 bis 25 Tagen schlüpfen die Jungen, deren Aufzucht etwa 40 bis 45 Tage dauert. Meist brüten mehrere Paare gemeinsam an hochgelegenen und schwer zugänglichen Klippen und Felsen. Die Nistplätze können von den Gänsen nur fliegend erreicht werden.Weißwangengänse sind gesellig und schließen sich oft anderen Gänsearten an. Die Schwärme zeigen keine besondere Formation. Während des Flugs stoßen sie heisere Rufe aus. Diese hören sich wie "gäk gäk gäk" an. Die Stimmem großer Verbände erinnern von weitem an Hundegebell.Weißwangengänse leben vor allem von kurzem Gras. Sie bevorzugen beim Äsen unter anderem Andel und Queller, also Pflanzen, die in Salz- und Brackwasserwiesen heimisch sind.Quelle:Wikipedia



Viewed 3014 times